FTK e.V. leitet Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse

Im Rahmen der Förderinitiative "Mittelstand 4.0-Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hat die Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse ihre Arbeit aufgenommen. Ziel dieser Agentur ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken und neue Geschäftsfelder im Kontext einer zunehmenden Digitalisierung im Themenspektrum Prozesse, Prozessmanagement und Ressourcen zu erschließen. Der Auftrag an die Agentur besteht in der Schulung bzw. Qualifizierung von Multiplikatoren zu Fragen des Einsatzes von digitalem Prozess- und Ressourcenmanagement und damit eng verbunden in der fachgerechten Information für Mittelstands- und Handwerksunternehmen. Fachliches Know-how wird dazu unternehmensorientiert anhand von Beispielprozessen aufbereitet, weiterentwickelt und mittelstandgerecht vermittelt.

Die Konsortialführung des Projekts hat das FTK - Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V. mit Sitz im Dortmunder Technologiepark inne. Projektpartner sind die Industrie- und Handelskammer Chemnitz, die Technische Universität Chemnitz – Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb sowie die tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH.

„In der Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse erarbeiten wir gemeinsam mit den Projektpartnern entlang des Produktlebenszyklus Themen aus den Bereichen Produktion und Erbringung von Dienstleistungen sowie der technischen Unterstützung und Wartung“, so Prof. Dr. Dominic Heutelbeck, Geschäftsführender Vorstand des FTK e.V. In einem ersten Schritt der Projektarbeit stehen Beispielprozesse zur Untersetzung von Montageprozessen, der Safety und Security bei der Digitalisierung von Produktionsprozessen sowie der Prozessdatenerfassung und Analyse im Fokus. Diese werden anhand von konkreten Fragestellungen seitens diverser Akteure in den Unternehmen und unternehmensübergreifend entlang der Wertschöpfungskette aufbereitet. Die Ergebnisse des Projektes werden über Trainings- und Schulungsformate an Multiplikatoren vermittelt und ferner über Vorträge und Publikationen an Unternehmen transferiert.

Über Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse

Fünf Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren und vier Mittelstand 4.0-Agenturen sind Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0–Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital–Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der digitalen Transformation sowie der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). „Mittelstand-Digital“ setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „Mittelstand 4.0–Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Ansprechpartner für das Projekt:

Holger Schneider
FTK – Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V.
Martin-Schmeißer-Weg 4
44227 Dortmund
Tel.: 0231 / 975056-21
E-Mail: hschneider@ftk.de

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit:

Roland Hallau
tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH
Bruno-Wille-Straße 9
39108 Magdeburg
Tel.: 0391 / 7443524
E-Mail: rhallau@tti-md.de

Anne Stetter
WIK-Consult GmbH
Rhöndorfer Straße 68, 53604 Bad Honnef
Tel: +49 2224 92 25 54
E-Mail: a.stetter@wik-consult.com