go-digital! Beratungsunternehmen unterstützen KMU bei Digitalisierung der Geschäftsprozesse

www.bmwi-go-digital.de

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Rahmen der digitalen Agenda mit dem Schwerpunkt „Digitale Wirtschaft und digitales Arbeiten“ das Modellvorhaben go digital! gestartet. Kleine und mittlere Unternehmen sollen langfristig gestärkt und deren Geschäftsprozesse sollen optimiert werden. Pilotregionen sind das Ruhrgebiet und Sachsen.

Im Rahmen des Modellvorhabens Go-digital! haben autorisierte Beratungsunternehmen die Möglichkeit, KMU bei der Digitalisierung in den Bereichen Internet-Marketing, Geschäftsprozesse und IT-Sicherheit fachkundig zu unterstützen. Je nach Unternehmensgröße bekommen KMU vom BMWi Gutscheine ausgestellt, die prozentual für einen großen Teil der Beratungsleistung aufkommen.

go digital! Jetzt als Beratungsunternehmen vom BMWi autorisieren lassen und KMU unterstützen

Fachkundige Unternehmen haben die Möglichkeit, sich als Berater vom BMWi autorisieren zu lassen und die verantwortungsvolle und spannende Aufgabe der Hilfestellung durch eine gezielte und praxisnahe Beratung bis zur erfolgreichen Etablierung in der digitalen Arbeitswelt zu sichern.

Als Beratungsunternehmen antragsberechtigt sind Unternehmen …
1. der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial,
2. die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen,
3. die im Jahr vor dem Vertragsabschluss einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. Euro ausweisen und
4. die eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben.

Ausgewählte Beratungsleistungen sind:
• Internet-Marketing: Beratung und Realisierung einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz und ggf. eines eigenen Online-Shops

• Digitalisierte Geschäftsprozesse: Beratung in Bezug auf die möglichst durchgängige Abwicklung sicherer Geschäftsprozesse im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Lieferanten einschließlich der Einführung entsprechender e-Business-Software-Lösungen

• IT-Sicherheit: Verbesserung des IT-Sicherheitsniveaus durch qualifizierte IT-Sicherheitsberatung sowie Begleitung bei der Realisierung der erforderlichen Maßnahmen im Unternehmen

Haben Sie Interesse, sich als Beratungsunternehmen kostenfrei registrieren zu lassen? Dann erhalten Sie hier Ihre Antragsunterlagen:
www.bmwi-go-digital.de

go-digital! für kleine und mittlere Unternehmen
Kleine und mittlere Unternehmen, die sich im Rahmen des Modellvorhabens go-digital! beraten lassen, haben die Möglichkeit, durch die Gutscheine einen hohen Anteil der Kosten einzusparen. Bei Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten sind dies bis zu 75 %, bei Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern bis zu 50 %.

Der eBusiness-Lotse Ruhr als Ansprechpartner für go-digital!
Falls Sie sich für dieses Modell interessieren und sich vom BMWi als kompetentes Beratungsunternehmen autorisieren lassen wollen oder Interesse einer finanziell unterstützen Beratungsleistung heben , hilft Ihnen der eBusiness-Lotse Ruhr bei Fragen gerne weiter.
Weitere Informationen beispielsweise zu den Voraussetzungen, Modellvorhaben oder dem Wert des Gutscheins erhalten Sie hier:

Ihr Ansprechpartner des Projektträgers des Bundesministeriums für Wirtschaft
und Energie für „go-digital!“:

Projektträger im Deutschen Zentrum
für Luft- und Raumfahrt e.V.
Lutz Wenzel
Rosa-Luxemburg-Str. 2, 10178 Berlin
Tel.: +49 (0)30 67055-9124
E-Mail:
go-digital@dlr.de
www.bmwi-go-digital.de

Ihr Ansprechpartner beim eBusiness-Lotsen Ruhr:

Holger Schneider
Projektleiter eBusiness-Lotse Ruhr
FTK – Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V.
Martin-Schmeißer-Weg 4
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 975056-21, Fax: 0231 / 975056-10, E-Mail: hschneider@ftk.de

Quelle dieser Veröffentlichung:
http://www.bmwi.de/DE/Mediathek/publikationen,did=694830.html